Ausbruch am Pavlof-Vulkan in Alaska lässt nach

Der Ausbruch am Mount Pavlof in Alaska ist nun nach mehreren Tagen erhöhter Aktivität Anfang Juni abgeklungen, die Lavafontänen und hoch aufragende Aschewolken in die Luft schleuderten. Der Vulkan befindet sich derzeit unter einer orangefarbenen Alarmstufe, da die Beamten nicht wissen, ob und wann der Ausbruch wieder aufgenommen wird.


Berg Pavlofist ein 2.518 Meter hoher Vulkan, der sich entlang des Aleutenbogens vor der Westküste Alaskas befindet. Er ist einer der aktivsten Vulkane Alaskas und ist seit 1901 etwa 30 Mal ausgebrochen. Das letzte Mal brach der Vulkan am 26. Juni 2013 aus.

Foto des Ausbruchs am Mt. Pavlof am 31. Mai 2014. Bildnachweis: Paul Horn, Alaska Fish and Game.' lazy="lazy" data-src='img/earth/49/eruption-subsides-alaska-s-pavlof-volcano.jpg

Foto des Ausbruchs am Mt. Pavlof am 31. Mai 2014. Bildnachweis: Paul Horn, Alaska Fish and Game.


Der letzte Ausbruch bei Pavlof begann am Abend des 30. Mai 2014 und die vulkanische Aktivität eskalierte in den nächsten Tagen allmählich. Vom 2. bis 4. Juni,Lavafontänenundgroße Aschewolkenund Dampf wurden über dem Vulkan entdeckt. Zeitweise wurden Aschewolken mit einer Höhe von bis zu 30.000 Fuß (9.144 Meter) beobachtet. Beamte gaben am Montag, dem 2. Juni, eine rote Warnung heraus, um Flugzeuge vor der dicken Asche zu schützen, die Triebwerke beschädigen kann. Das Rot/Warnung wurde am Dienstag, den 3. Juni, auf Orange/Uhr reduziert, als die Eruptionsaktivität nachließ. Niedrigere Niveaus der eruptiven Aktivität hielten die ganze Woche über an. Am Morgen des 6. Juni stellten Beamte des Alaska Volcano Observatory fest, dass die Aktivität am Mount Pavlof erheblich zurückgegangen war.

Der Vulkan befindet sich in einer abgelegenen Region in Alaska und es wurden keine Verletzungen gemeldet. Lahars (Schlammflüsse) wurden entlang der Nordflanke des Vulkans entdeckt und einige Überschwemmungen in diesem Gebiet sind wahrscheinlich, sagen Beamte. Laut dem neuesten Update des Alaska Volcano Observatory vom 6. Juni 2014 ist jedoch nicht mit einem starken Aschefall in nahe gelegenen Gemeinden zu rechnen.

Ausbruch eines Mt. Pavlof, aufgenommen am 18. Mai 2013 von der Internationalen Raumstation ISS. Bildquelle: NASA.' lazy="lazy" data-src='img/earth/49/eruption-subsides-alaska-s-pavlof-volcano-2.jpg

Ausbruch eines Mt. Pavlof, aufgenommen am 18. Mai 2013 von der Internationalen Raumstation ISS. Bildquelle: NASA.

Der Alarmstatus befindet sich weiterhin auf der Orange/Watch-Ebene, da die Beamten nicht wissen, ob oder wann signifikante eruptive Aktivitäten wieder aufgenommen werden.




Fazit: Der Ausbruch am Mount Pavlof in Alaska ist nach mehreren Tagen erhöhter Aktivität Anfang Juni 2014 nun abgeklungen. Der Vulkan befindet sich derzeit unter oranger Alarmstufe, da die Beamten nicht wissen, ob und wann der Ausbruch wieder aufgenommen wird.

Was bewirkt, dass Vulkane Blitze produzieren?

Wenn ein Vulkan bläst, würden wir ihn hören?

Was ist der Feuerring?